Int. Champion „Djina-Sue vom Marien-Fuchsbau“, meine clevere Diva …  Djina-Sue,   eine   sorrelfarbene   Abessinierin   variant,   war   lange   Zeit   die   einzige kurzhaarige Katze in meinem Bestand. Als   Tochter   von   „Tadofa`s   April   vom   Marien-Fuchsbau“,   meiner   blauen   Somali aus   Amerika,   und   „Tafari`s   Abraxas“,   einem   wildfarbenen   Abessinier,   trägt   sie nicht nur das Langhaar- Gen, sondern auch die begehrte Verdünnung. Neben   „Amory-Victoria“,   gehört   sie   zu   der   zweiten   Linie,   auf   die   ich   meine Somali-Zucht bislang aufgebaut habe. Djina-Sue wurde u.a. zusammen mit meinem ersten fawnfarbenen Kater, „Sandmann vom Marien-Fuchsbau“, Abessinier variant, am 31.05.2000, ebenso wie „Amory-Victoria“, in Hannover`s Südstadt geboren. Schnell war mir klar, dass ich diese einzigartige Abessinierin - mit ihrem erstklassigen Ticking und ihren wunderschönen mandelförmigen Augen – mit Sicherheit behalten würde. Neben ihrem ganz speziellen, anhänglichen und unbeirrbaren Charakter, hat sie mich im Laufe der letzten Jahre mit ihren wunderschönen Kitten und ihrer großartigen Mutter- und Ammenrolle begeistert. Mit ihrem letzten Wurf, gemeinsam mit „Bahima´s Blue Selkhet von Dor-Lómin“, hat sie einen besonderen Glanzpunkt in ihrem Leben gesetzt: Vier Abessinier-Kitten in den Farben ruddy, sorrel und fawn! Damit war die nächste Generation und „Djina´s Hatari El Qahira“ - unsere neue Zuchtkatze in fawn - geboren. Djinchen hat trotz einer frühen Krebs- Diagnose und mehrerer OPs im Laufe der folgenden Jahre, noch bis Januar 2016 bei und mit uns gelebt.
Jeder Monat mit dieser Katze war ein Geschenk und es hat mir das Herz zerrissen, als ich die endgültige Entscheidung treffen musste. Sie hat unsere kleine Gemeinschaft unendlich mit ihrer Persönlichkeit bereichert. Nichts und Niemand wird sie jemals ersetzen können.        Sie fehlt mir so sehr!